Paris ist die heutige Station auf unserer Weltreise durch die queere Fotografie. Der Fotograf Manuel Bally ist 33 Jahre alt und lebt seit 15 Jahren in der französischen Hauptstadt. Zur Fotografie kam er bereits als kleiner Junge. Zunächst war die Fotografie nur ein gelegentliches Hobby – über die letzten Jahre hat sie sich jedoch zu einer Passion und zu einem großen Bestandteil seines Lebens entwickelt.

Nachdem sich Manuel zu Beginn auf Street Photography fokussiert hatte, hat er erst nach und nach damit begonnen, Männer zu porträtieren – ein Thema, an das er sich durchaus mit Respekt heranmachte. Gleichzeitig ist das Porträtieren von Männern eine Herausforderung und Ausdrucksform, die er für sich erkunden wollte.

Schönheit und Vergänglichkeit

Viele seiner Portraits sind dabei dunkel, sensibel und melancholisch. Bei aller Schönheit geht es ihm auch immer darum, die Vergänglichkeit zum Ausdruck zu bringen. Nichts ist für ihn für die Ewigkeit: Beziehungen, Erfolg, Architektur, Jugend, Kunst, das Leben… Auch wenn Manuel selbst ein durchaus umgänglicher und gut gelaunter Mensch ist, gibt es für ihn auch immer eine Kehrseite verbunden mit der Frage nach dem Sinn.

Diese Vergänglichkeit findet in seinen Bildern genauso Ausdruck, wie die Suche nach Schönheit. Schönheit eines Körpers, großartiges Design, ästhetische Architektur, gutes Essen – alles Dinge, die Manuel wichtig sind. So artikuliert er diesen Widerspruch von Schönheit und Vergänglichkeit mit Licht, Farben und dem Ausdruck seiner Models.

Alle hier gezeigten Bilder sind in den letzten drei Jahren entstanden. Für seine Arbeiten wählt Manuel seine Models sehr bewusst aus. Für ihn muss das Vertrauen zwischen Fotograf und Model stimmen. Und so hat sich Manuel ein kleines aber mehr als sehenswertes Portfolio von Männer-Portraits erarbeitet. Wir freuen uns sehr, diese Arbeiten auf Queerio! vorzustellen.

Mehr von Manuel Bally findet ihr bei Flickr und auf seiner Portfolio-Website.

Alle Bilder in dieser Galerie © Manuel Bally

Manuel Bally

Manuel-Bally-Self-PortraitManuel Bally auf Flickr

Manuels Portfolio-Website

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*