Wenn man sich heutzutage Gedanken macht, wo es im nächsten Urlaub hingehen soll und was man am Urlaubsort alles unternehmen kann, können Reise-Blogs eine super Unterstützung und Inspiration sein. Häufig werden diese Blogs von einzelnen Personen oder auch Paaren geschrieben, die von ihren Reisen berichten. Sie geben wertvolle Tipps aus erster Hand, wo man am besten Ausgehen, Feiern und Übernachten kann oder worauf man als schwuler Tourist auch achten sollte. Wir haben uns im Web umgeschaut und die – wie wir finden – besten schwulen Reiseblogs  für euch gecheckt.

Travels of Adam

Screenshot Travels of Adam

Sprache: Englisch, ausgewählte Inhalte auch auf Deutsch

Geografische Schwerpunkte: Europa, Mitterer Osten, Südostasien, Australien, Nordamerika

Der Blog wird betrieben von Adam Groffman, einem jungen Grafik-Designer aus Boston, der 2010 seinen Job hingeschmissen hat, um auf Reisen zu gehen. 2011 ist er – wo auch sonst – in Berlin hängengeblieben, was bis heute die Homebase für seine Reisen ist. Auf travelsofadam.com berichtet er über eigene Erlebnisse, mitunter über Politik, Essen, Mode, Technik, Parties und Festivals.

Herzstück der Site sind aber die „Hipster City Guides“, die Adam u.a. zu Bangkok, Barcelona, Berlin, Brüssel, Ljubljana, Rom, Tel Aviv und Toronto zusammengestellt hat. Dort findet man wirklich hilfreiche Tipps zu Cafés, Restaurants, Bars, Plätzen, Übernachtungsmöglichkeiten und vieles mehr, was einen als Reisenden interessieren kann. Obwohl die Site sich nicht nur an Schwule richtet, hat sie aber viele wichtige Tipps speziell für den schwulen Reisenden parat. Und das alles ist sehr nett und unterhaltsam geschrieben und – wie es sich für einen Designer gehört – auch super gestaltet.

>> travelsofadam.com


Nomadic Boys

nomadic-boysSprache: Englisch

Geografische Schwerpunkte: Europa und Asien

Die Nomadic Boys sind Stefan und Sebastien, die schwerpunktmäßig in Europa und Asien unterwegs sind – und von dort durchaus auch über recht exotische Orte und Themen schreiben, wie z.B. über die einzige schwule Bar in der Mongolei.

Inhaltlicher Schwerpunkt der Site sind Erfahrungsberichte aus den verschiedensten Locations, Hotel-Reviews und – sehr nett – Kochrezepte aus aller Welt.

>> nomadicboys.com


Two Bad Tourists

twobadtouristsSprache: Englisch

Geografische Schwerpunkte: Europa

Auf dem Blog Two Bad Tourists berichten Auston und David, ein schwules Ehepaar aus Chicago, über ihre Reise-Erlebnisse. Dabei werden viele hilfreiche Infos zu Gay-Kreuzfahrten, schwulen Ski-Wochen, queeren Events und praktischen Reiseprodukten und Services gegeben.

Wesentlicher Bestandteil des Blogs sind, ähnlich wie bei travelsofadam.com, Gay City-Guides, die zu vielen Metropolen, wie Berlin, Barcelona, Athen, Rom, Nizza und Tel Aviv vorhanden sind. Diese Site ist ebenfalls sehr informativ, auch wenn sie ein wenig sehr aus amerikanischer Perspektive verfasst ist.

>> www.twobadtourists.com


Tom On Tour

tomontourSprache: Deutsch

Geografische Schwerpunkte: Europa, USA, Asien, Australien, Mittlerer Osten

Gay Reise-Blogs scheinen besonders in den USA etabliert zu sein – mit Tom On Tour gibt aber es auch eine gut gemachte deutschsprachige Website, die viele Ressourcen rund um das schwule Reisen bereithält. So gibt es City-Guides für Berlin, Montreal und Quebec City, München, Barcelona und Gran Canaria. Auch finden sich Event-Infos, eine Sammlung von Gay Hotels in vielen Ländern und Empfehlungen für Reisebuchungs-Services (Flüge, Mietwagen, Hotels etc.).

In der Rubrik „Toms Blog“ werden persönliche Reiseberichte veröffentlicht. Anders als bei den amerikanischen Blogs bleibt allerdings Namensgeber „Tom“ eher im Hintergrund.

>> tomontour.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*