Rogelio CDA ist ein mexikanischer Künstler und Grafiker, der in Matamaros lebt, einer Stadt direkt an der Grenze zu Texas.

Mit seinen Collagen verarbeitet er geschickt und humorvoll Versatzstücke aus der schwulen Subkultur, Mode, Musik, Kitsch, Porno, Film, TV und Kunst. Rogelio zitiert dazu Diana Vreeland, die legendäre Fashion-Kolumnistin: „The eye has to travel“ – das Auge muss reisen. Und in der Tat gibt es viel zu entdecken – nackte Körper, modische Accessoires, Plattencover, Schnipsel aus Zeitschriften und Comics, Lifestyle. Dazu mitunter Slogans und Claims auf Stickern oder T-Shirts. Das Ganze ist opulent, quirlig, wild und bunt und weckt Assoziationen mit Punk, Pop-Art oder Dada.

Gleichzeitig ist die Arbeit an den Collagen für ihn auch ein Mittel, der Situation in seinem Land und in seiner Stadt zu entfliehen. Vor allem sind die Collagen aber Auseinandersetzung mit der queeren Kultur und – wie er sagt – eine Feier des (insbesondere mexikanischen) Mannes und seines Körpers.

Rogelio CDAs Arbeit umfasst mittlerweile über 200 Collagen. Wir freuen uns, hier einige seiner großartigen Arbeiten vorstellen zu können. Mehr von Rogelio CDA findet ihr auf seiner Website, auf Instagram, Facebook und Twitter.

 

Alle Bilder in dieser Galerie © Rogelio CDA

Rogelio CDA

 

Rogelio CDA Portrait

Rogelio CDA

Rogelio CDAs website: www.rogeliocda.com

Rogelio CDA auf Instagram: instagram.com/rogelio.cda

Rogelio CDA auf Twitter: twitter.com/rogelio_cda

Rogelio CDA auf Facebook: facebook.com/rogeliocdacollage

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*