Irgendwo in der Türkei: In einer Zoohandlung werden niedliche Schildkröten angeboten. Doch das Interesse der Kunden ebbt sichtlich ab, nachdem sie erfahren, dass die von ihnen ausgesuchte Schildkröte eine „schwule“ Schildkröte ist. Die Reaktionen der gezeigten Schildkröten-Interessenten sind dabei deutlich und drastisch von Homophobie geprägt und es fallen sogar Kommentare, die Homosexualität als Krankheit abstempeln. Und so konnte sich am Ende auch keiner der Kunden dazu überwinden, eine schwule Schildkröte mit nach Hause zu nehmen.

Amnesty International hat dieses Video auf Youtube gepostet, um auf Homophobie in der Türkei aufmerksam zu machen – so gab es dort in den letzten 5 Jahren mehrere hundert „Verbrechen aus Hass“ und mehr als 41 Morde, die auf homophobe Motive zurückgehen. Ein aberwitziger Beleg dafür, dass es in der Türkei noch ein weiter Weg sein wird, Vorurteile gegen Homosexuelle zu überwinden.

Link: Website Amnesty International Türkei 

Werbung



Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*