Auf „Love You To Death“ verabschieden sich die beiden lesbischen Zwillingsschwestern „Tegan and Sara“ endgültig vom Indie-Pop und sagen fröhlich, laut und deutlich „Hallo“ zum Mainstream.

Die bereits im April veröffentlichte Single „Boyfriend“ hat hier den Weg gewiesen: ohrwurmtaugliche Hooklines werden begleitet von freundlichem Synthie-Pop. Da gluckert das Arpeggio, da fließen die Synthie-Streicher, da bubbert der Bass. Das erinnert ein wenig an Robyn oder auch an Cyndi Lauper in jungen Jahren. Allerdings wirkt die Produktion dabei auch ein wenig eindimensional und sehr synthetisch. Man hätte ihnen ein wenig mehr von Robyns Mut zum Experiment gewünscht und ein bisschen weniger Lust am Lauper’schen Kitsch. Aber das ist zu guter Letzt Geschmackssache.

In jedem Fall ist „Love You To Death“ ein fröhliches, intelligentes Pop-Album, das gerade rechtzeitig zum Sommer am Start ist.

Zu bekommen bei Amazon*

Werbung



Hörproben aus „Tegan & Sara – Love You To Death“

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*