Nach einer Woche wohlverdientem Urlaub auf Gran Canaria versorgen wir euch nun wieder mit Nachrichten: Die queeren News der Woche (KW 4/17) – zusammengefasst von der Queerio-Redaktion.

 

Donald Trump lässt alle Inhalte zu LGBT-Themen von der Website des Weißen Hauses entfernen

Auch wenn noch vieles im Unklaren ist, wie Donald Trumps Politik im Detail aussehen wird, wird  doch an kleinen aber relevanten Details sofort die Geisteshaltung der neuen US Regierung deutlich. So wurden wenige Minuten nach der Amtsübernahme alle Inhalte zu LGBT-Rechten von der Website des Weißen Hauses entfernt. Darüber hinaus wurden ebenfalls Informationen zum Klimawandel, Bürgerrechten sowie zur Gesundheitsversorgung gelöscht. Auch die spanische Version der Website wurde abgeschaltet.

Star Trek-Star George Takei macht auf Twitter auf die Löschungen aufmerksam:

 

Mehr dazu bei engadget.com, der Washington Post und m-maenner.de

 


Women’s March mit Madonna, Cher und Yoko Ono

Bei einer der größten Massendemonstrationen der letzten Jahre, dem an 600 Orten stattfindenden „Women’s March“, sollte passend zum Amtsantritt von Trump ein Zeichen gegen Sexismus, Rassismus und Homophobie gesetzt werden. Mit dabei waren auch viele Stars, unter anderem Yoko Ono, Whoopie Goldberg, Cher und Madonna.

Letztere rief zur „Revolution of Love“ auf, trat für LGBT-Rechte ein und empfahl Trump „Suck A Dick“.

Hier Madonnas Ansprache und Auftritt:

Mehr dazu auch bei queer.de und blu.de

 


Icemans erster schwuler Kuss

Marvel Comic-Held und X-Men-Mitglied Iceman hat seinen ersten schwulen Kuss. Wow!

Mehr dazu bei bento.de und m-maenner.de

 


Rapper iLoveMakonnen – Coming out auf Instagram

Der für seinen Song „Tuesday“ bekannte Grammy-nominierte US-Rapper iLoveMakonnen hat sich über Instagram und Twitter als schwul geoutet. Erfreut über das positive Feedback seiner Fans schrieb er „Thank you for letting me be myself.“.

Mehr zum Thema auf Pinknews

Hier das nicht sonderlich schwule Video zu Tuesday:

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

*